Banner SRRT 3 CRT-AG_Online_Banner_240x60px_270720 CanControl_240x60_ 01_2020-03-10 banner ccr [240x60]
Marco Gadola soll VR-Präsident von Medartis werden

(15.03.2021) Medartis erzielt solides Jahresergebnis 2020 und schlägt Marco Gadola als neuen Verwaltungsratspräsidenten zur Wahl an der Generalversammlung vor. Medartis Holding AG erreichte in der zweiten Jahreshälfte 2020 ein Umsatzwachstum von 9 Prozent in Lokalwährungen, wozu ihre Direktmärkte mit einem Wachstum von 13 Prozent beitrugen. Damit konnte Medartis das von Covid-19 geprägte Gesamtjahr mit einem soliden Umsatzwachstum von einem Prozent in Lokalwährungen abschliessen, das über dem Marktwachstum lag.

ccr_1503_Medartis (002)
Marco Gadola. (Bild: Medartis)


Wechsel an der Spitze des Verwaltungsrates

Dr. h.c. Thomas Straumann, der Medartis 1997 gründete, hat sich entschieden, die Leitung des Verwaltungsrats nach 23 Jahren als Präsident abzugeben. Der Verwaltungsrat von Medartis wird deshalb der Generalversammlung vom 23. April 2021 Marco Gadola, Mitglied des Verwaltungsrates seit 2020, zur Wahl als Präsident des Verwaltungsrates vorschlagen. Dr. h.c. Thomas Straumann wird weiterhin engagiert bleiben und als Mitglied des Verwaltungsrates zur Wiederwahl stehen, in dem er künftig die Rolle des Vize-Präsidenten übernehmen wird. Dr. h.c. Thomas Straumann, Verwaltungsratspräsident von Medartis: «Ich empfand es stets als grosses Privileg, Medartis als Gründer und Chairman auf seinem Wachstumskurs zu führen, und ich möchte mich für das in mich gesetzte Vertrauen bedanken. 23 Jahre nach der Gründung und drei Jahre nach unserem Börsengang in 2018 – steht Medartis auf einer sehr soliden Basis, um weitere Marktchancen zu realisieren. Ich sehe es nun auch als den richtigen Zeitpunkt, um das Präsidium des Verwaltungsrates in neue Hände zu geben. Marco Gadola ist mit seiner Expertise im internationalen Medizinaltechnikmarkt, seinem Geschäftssinn und seinem strategischen Weitblick, den er auch in seiner früheren Position als CEO und ab 2020 als Mitglied des Verwaltungsrats der Straumann-Gruppe unter Beweis gestellt hat, der ideale Kandidat, um Medartis weiter auf ihrem Wachstumspfad zu führen. Ich wünsche Marco alles Gute und viel Erfolg in seiner zukünftigen Rolle in unserem Unternehmen. Persönlich bleibe ich Medartis langfristig als bedeutender Aktionär und Mitglied des Verwaltungsrats verbunden, in dem ich fortan als Vizepräsident fungieren werde – eine Konstellation, die sich auch bei der Straumann-Gruppe sehr bewährt hat.»

Medartis erzielte im Jahr 2020 einen Gesamtumsatz von 124.7 Millionen Franken mit einem Wachstum von einem Prozent in lokalen Währungen und übertraf damit das Marktwachstum. Nach der Aufhebung der ersten Covid-Alternative Performancekennzahlen: Aufgrund der jüngsten wirtschaftlichen Entwicklungen haben mehrere Währungen, in denen wir ebenfalls tätig sind (hauptsächlich EUR, USD, AUD und BRL), gegenüber unserer Berichtswährung (CHF) an Wert verloren. Wir zeigen daher «FX konstante» Performancekennzahlen, die mit einem konsistenten Währungswechselkurs für 2019 und 2020 berechnet wurden (die monatlichen Wechselkurse von 2019 wurden auf die Zahlen von 2020 angewandt), wobei die Herstellungskosten hauptsächlich die in angefallenen Produktionskosten sind. Diese alternativen Performancekennzahlen werden nur für das Gesamtjahr 2020 und nicht für das Gesamtjahr 2019 gezeigt, da diese nur verwendet werden, um die operative Leistung im Jahr 2020 ohne grösseren Währungseinfluss, der nur in der Berichtsperiode bestand, darzustellen.


Nach Covid-19-bedingten Lockdown-Massnahmen im Frühling konnte Medartis das Geschäft rasch wieder beschleunigen, und ihre Direktmärkte mit eigenen Tochtergesellschaften kehrten in der zweiten Jahreshälfte zu einem Wachstum von 13 Prozent in Lokalwährungen zurück. Insgesamt stieg der Umsatz in der zweiten Jahreshälfte trotz einer Verlangsamung im vierten Quartal um 9 Prozent in Lokalwährungen. Starke Treiber der Umsatzsteigerung im zweiten Halbjahr waren – unterstützt auch durch eine Fokussierung von Ressourcen auf weniger durch die Pandemie betroffenen Märkte – die US-Tochtergesellschaft mit 18 Prozent Wachstum, die gesamte Region Apac mit 23 Prozent Wachstum und in Emea die Region der deutschsprachigen Länder Schweiz, Deutschland und Österreich mit einem Wachstum von 12 Prozent, jeweils in Lokalwährungen. Die Geschäftsentwicklung in der Region Latam und in den globalen Distributorenmärkten war in der zweiten Jahreshälfte weiterhin von der Pandemie und der damit verbundenen Zurückhaltung bei Investitionen geprägt. Der Betriebsaufwand reduzierte sich im Jahr 2020 um 4 Prozent auf 99.7 Millionen. Bereinigt um ausserordentliche Wertberichtigungen auf immateriellem Anlagevermögen von 1.7 Millionen Franken und zusätzliche Rückstellungen für den Warenbestand von 0.6 Millionen sank der Betriebsaufwand um sechs im Vergleich zum bereinigten Betriebsaufwand des Vorjahres. Der Personalbestand wurde seit Ende 2019 moderat um 27 Stellen auf 636 Mitarbeitende erhöht, davon wurden 15 Stellen im zweiten Halbjahr besetzt. Während Medartis angesichts der Pandemie ein striktes Kostenmanagement bewahrte und frühzeitig Sparmassnahmen ergriff, investierte das Unternehmen weiter in ihre strategischen Wachstumsinitiativen.

Die Organisation wurde gestärkt, insbesondere im US-Markt, dessen Auf- und Ausbau weiterhin Top-Priorität hat. Wie geplant wurde auch das Produktportfolio in allen drei Geschäftssegmenten mit der Markteinführung von fünf innovativen Produktsystemen erweitert. Die Profitabilität auf Stufe Ebitda belief sich auf 19,7 Franken Millionen verglichen mit 20.3 Millionen im Jahr 2019. Die Ebitda-Marge betrug 16 Prozent und blieb damit stabil gegenüber Vorjahr. Das bereinigte Ebitda lag bei 20,2 Millionen Franken im Vergleich zu 20,0 Millionen im Jahr 2019, und die bereinigte Ebitda-Marge stieg auf 16 Prozent nach 15 Prozent im Vorjahr. Das Ebit betrug 3.8 Millionen Franken verglichen mit 7.4 Millionen im Jahr 2019, während sich das bereinigte Ebit auf 6.0 Millionen gegenüber 7.0 Millionen belief. Im Vergleich zum Reingewinn von 2.1 Millionen im Jahr 2019 resultierte in der Berichtsperiode ein Reinverlust von 0.9 Millionen Franken.


Mitteilung Medartis


Kontakt

Medartis AG

Hochbergerstrasse 60E

CH-4057 Basel

+41 61 633 34 34

info@medartis.com

www.medartis.com




Alle News







Banner_LifeScience_120x60px_180423


Hotec_Systems_klein

CCR_banner

Banner_CCR_SKAN Kopie