Banner-SRRT    CRT-AG_Online_Banner_240x60px_070917 CanControl_240x60_
SKAN: Erfolg mit Handschuhprüfgerät WirelessGT –1000
(17.08.2017) Das 1000. vollautomatisierte Handschuhprüfgerät für Isolatoren geht nach Singapur. Das von SKAN entwickelte Gerät zur Dichtheitsprüfung arbeitet mit dem Druckabfallverfahren.


16.08.-Skan

Die Nutzung von Handschuhen zum Eingreifen in Isolatoren ist eine gängige Methode, birgt aber auch ein nicht zu unterschätzendes Kontaminationsrisiko. Daher ist es unerlässlich die Dichtheit der Handschuhe zu prüfen. Das wusste auch der Schweizer Isolatorenbauer SKAN und hat 2013 den WirelessGT, ein vollautomatisiertes Handschuhprüfgerät auf den Markt gebracht. Dieser wird seither erfolgreich für Isolatoren und RABS in der pharmazeutischen Industrie eingesetzt. SKAN ist sehr stolz darauf gerade den 1000. WirelessGT an GSK Singapur verkauft zu haben (siehe Foto). 83% dieser tausend Handschuhprüfgeräte wurden für SKAN-eigene Isolatoren verkauft, 17% für so genannte Fremdisolatoren. 100 Geräte gingen ins preissensible Indien, der restliche Teil nach USA und Europa. Im Gegensatz zu der in der Vergangenheit eingesetzten Druckhalte-Methode verwendet WirelessGT das so genannte Druckabfallverfahren. Dabei wird das System während der Testzeit geschlossen und am Ende der Zeit wird gemessen wie viel Druck verloren gegangen ist. Diese Methode zur Dichtheitsprüfung hat sich bewährt.


Simon Keser, Sales Engineer bei SKAN freut sich über den Erfolg des WirelessGTs. Er fügt hinzu: «Für die Anwender ist allerdings nicht nur die Hardware wichtig. Wir achten auch auf eine umfängliche Risikoanalyse. Wir vermitteln den Anwendern wie sie die Handschuhe am besten handhaben und welche Wechselzyklen vorzunehmen sind. Auch Bioburden-Kontrolle und welche Risiken die Maschine im Isolator gegenüber dem Handschuh birgt, sind ausschlaggebende Aspekte die nicht vernachlässigt werden dürfen.»


1968 gegründet, zählt SKAN zu den Pionierfirmen in den Fachbereichen Reinraumausrüstungen und Bau von Isolatoren für die pharmazeutische Industrie. Innovative Produkte, kundenspezifische Lösungen sowie eine leistungsfähige Dienstleistungs- und Serviceorganisation haben SKAN zu einem Marktführer und wichtigen Partner der Industrie und Forschungslaboratorien werden lassen.


Weitere Informationen


Kontakt:
SKAN AG
Binningerstrasse 116
CH-4123 Allschwil
Telefon: +41 61 485 44 44
info@skan.ch


Alle News






Schilling-Engineering_Banner_120x60

Banner_LifeScience_120x60px_180423


Hotec_Systems_klein

Final Opragon CC Report