Banner-SRRT  Banner_CCReport_300x60px   CRT-AG_Online_Banner_240x60px_070917
SRRT-SwissCCS zu Besuch bei Femron

(04.01.2018) Die Femron AG in Feuerthalen hat am 22. November 2017 zur Firmenbesichtigung im Rahmen der Veranstaltungsreihe «Zu Gast bei…» Der Schweizerischen Gesellschaft für Reinraumtechnik (SRRT-SwissCCS) eingeladen.


04.01.-SwissCCS-bei-Femron

Die Femron ist spezialisiert auf die präzise Fertigung von Metallteilen für Produkte der Reinraum- und Medizinaltechnikbranche. Ein Hauptprodukt sind die MAS-100 Luftkeimsammler der Firma MBV, für welche Femron die meisten Teile produziert und die Geräte montiert.


Der Abend stand unter dem Motto «One-Piece-Flow und Kanban» und sollte den Gästen einen Einblick in moderne Produktionsmethoden ermöglichen. Hans Zingre, Präsident der SwissCCS, begrüsste die fast 30 Teilnehmer und übergab das Wort an Norbert Schorpp, Geschäftsführer der Femron, welcher seine Firma vorstellte. Der Vortragsteil wurde durch Micha Tiefenbach, Qualitätsbeauftragter der MBV abgeschlossen. Er referierte über die Lean Management Philosophie welche bezweckt, Verschwendung permanent zu reduzieren und durch Wertschöpfung zu ersetzen. Dieses System bildet die Basis für die Organisations- und Produktionsabläufe der Femron AG. Sowohl «One-piece-flow» wie auch «Kanban» sind spezifische und physisch sichtbare Werkzeuge des Lean Management Konzepts.


Nach dem Vortragsteil führte Norbert Schorpp die Besucherschar durch die verschiedenen Abteilungen der Femron: Qualitätssicherung, Fertigungshalle, Logistik und Montage. Erwartungsgemäss am meisten beeindruckten die riesigen - teilweise durch Roboter beladenen - CNC Fräsmaschinen, welche unter Hochbetrieb für die Jahresschlussbestellungen der Kundschaft produzierten. Viele Fragen und Diskussionen gab es rund um die «reinraumähnlichen» Kompartimente, die bei Femron zur Prüfung speziell sensitiver Teile gebaut wurden. Die Besucher staunten über die One-Piece-Flow Montage mit fehlervermeidenden Arbeitsabläufen und optimierter Anordnung von Werkzeugen, Prüfmitteln, Einbauteilen und Montageanleitungen. Allgemein wurde verstanden, dass diese Massnahmen zusammen mit Nulltoleranz in der Fertigungsqualität die Basis für die Konkurrenzfähigkeit einer schweizerischen Firma auf dem weltweiten Markt bilden. Mitarbeiter der Femron konnten an jeder Arbeitsstation zu ihren Aufgaben und den spezifischen Produktionsschritten befragt werden.


So lebhaft war der Informationsaustausch, dass fast vergessen ging, dass Femron noch einen feinen Apero Riche bereitgestellt hatte, wo die Diskussionen weitergeführt wurden. Für den äusserst gelungenen Abend geht ein grosses Dankeschön an die Femron und speziell an deren Mitarbeiter, die nach einem langen Arbeitstag extra für die Besucher der Swiss/CCS länger geblieben sind, um begeistert alle Fragen zu beantworten.


(Text: Roland Durner, Head of Sales and Marketing, MBV)


Weitere Informationen:
www.mbv.ch
www.swissccs.org
www.femron.ch


Kontakt:

MBV AG
Microbiology and Bioanalytic
Industriestrasse 9
CH-8712 Stäfa
Telefon +41 (0)44 928 30 80
welcome@mbv.ch


Alle News






Schilling-Engineering_Banner_120x60


2LogoDatumBposLounges2018

2LogoDatumExperienceExpo